Olching

Unfallflucht – Kind angefahren – Fahrer ermittelt

Die Mutter einer 12-jährigen Schülerin aus Olching erstattete am 30.12.15 bei der Polizeiinspektion Olching eine Strafanzeige, weil ihre Tochter von einem Auto angefahren worden war.

Hierbei zog sich das Mädchen diverse Prellungen am Oberkörper und an den Beinen zu, die eine Behandlung im Krankenhaus notwendig machten.

Der Mutter war der Verursacher, bzw. der Unfallbeteiligte namentlich nicht bekannt.

Nach den Schilderungen des Mädchens und nach intensiven Ermittlungen in der Nachbarschaft der Unfallstelle kann folgender Unfallablauf angenommen werden:

Die Schülerin radelte am Mittwoch, 30.12.15, gg. 10.15 Uhr auf dem Gehweg der Roggensteiner Straße in Olching in Richtung Eichenau. Dabei benutzte sie allerdings den linksseitigen Gehweg.

Zeitgleich wollte ein 26-jähriger mit seinem Opel aus einem Grundstück in die Roggensteiner Straße einfahren. Offensichtlich übersah er das Mädchen und erfasste die Schülerin.

Fahrer und Beifahrerin unterhielten sich nach dem Unfall mit dem Mädchen, ließen es aber letztendlich heimradeln.

Jeder Unfallbeteiligter hat die Verpflichtung, die Feststellung seiner Person, seines Fahrzeuges und der Art seiner Beteiligung zu ermöglichen ( § 142 StGB) und so sind nicht nur Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung sondern auch wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort zu führen.







Polizei Olching | Bei uns veröffentlicht am 02.01.2016 | Aktualisiert am 02.01.2016


Hier in Olching Weitere Nachrichten aus Olching

Karte mit der Umgebung von Olching

Olching

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz